Offroadreifen bis zu 25% günstiger bei reifen.com!

Auch SUV- und 4×4-Fahrzeuge brauchen Winterreifen

12. Dezember 2008

Wer in der kalten Jahreszeit auf ein allradgetriebenes Fahrzeug vertrauen kann, der hat meist ein sicheres Gefühl. Denn ob der Allradantrieb in einem konventionellen Pkw arbeitet oder als SUV oder Geländewagen daher kommt, immer kann der Fahrer auf überlegene Traktion vertrauen. Allerdings gilt auch für Allradler, was für alle anderen Autos gilt: Nur mit Winterreifen kommt man sicher durch jedes Winterwetter, denn ohne geeignete Bereifung kann die winterliche Fahrt zur unkalkulierbaren Rutschpartie werden, die insbesondere beim Bremsen weitreichende Folgen nach sich ziehen kann.

Ihren Traktionsvorteil spielen Fahrzeuge mit Vierradantrieb zunächst einmal beim Anfahren aus: Wo andere Autofahrer Schwierigkeiten haben oder gar stecken bleiben, da verteilen sie ihre Kraft perfekt dosiert und kommen so auch auf rutschiger Piste in Fahrt. Schon hier gilt allerdings, dass Winterreifen spürbare Vorteile verschaffen. Moderne Winterreifen, wie der Dunlop SP Winter Sport 3D haben aufgrund ihres speziell entwickelten Lamellenprofils und der im Vergleich zu Sommerreifen weicheren Gummimischung die Fähigkeit, sich auch auf glatter Straße regelrecht festzukrallen. Gerade der in allen Tests mit Bestnoten bewertete sportliche Winterspezialist ist auch in typischen SUV- und 4×4-Dimensionen erhältlich. Mit drei unterschiedlichen Lamellenarten funktioniert so bei Schnee und Eis, aber auch bei nass-kalter Witterung nicht nur das Anfahren besser. Denn mit den Pneus für die warme Jahreszeit wird der Fahrbahnkontakt schnell unzureichend oder bricht ganz ab, wenn es in die Kurve geht oder das Fahrzeug verzögert wird.

Gerade bei SUV kann sich dann das in der Regel höhere Fahrzeuggewicht sogar verhängnisvoll auswirken, denn der gleitende Allradler entwickelt beim eventuellen Aufprall durch das in vielen Fällen größere Gewicht noch wirkungsvollere physikalische Kräfte.

„Geländegängig“ bedeutet nicht „wintertauglich“ Was für den Wechsel von Sommer- auf Winterreifen gilt, das ist auch für SUV mit Offroadbereifung gültig: Im Winter sollte man auch bei ihnen die Reifen wechseln. Die verhältnismäßig grobstolligen Profile vermitteln zwar Tauglichkeit für tiefes Geläuf – das gilt aber nur für die Fortbewegung abseits befestigter Wege bei Plusgraden. Für die vielfältigen winterlichen Straßenverhältnisse sind nur Winterreifen mit ihren Lamellenprofilen ausgerüstet. Auch der Umkehrschluss ist jedoch richtig: Winterreifen sind für die Fortbewegung im Gelände nur eingeschränkt geeignet. Denn ihre Profile sind nicht dafür ausgelegt, im tiefen Schlamm Halt zu finden oder über scharfkantige Steine zu fahren – diese bergen sogar die Gefahr, das fein gegliederte Winterreifenprofil übermäßig abzunutzen oder gar zu beschädigen. Entsprechend stehen SUV-Fahrer, die ihr Fahrzeug auch im Gelände bewegen, im Winter vor der Qual der Wahl. Der beste Tipp ist da, Expertenrat einzuholen: Reifenfachhändler haben einen guten Überblick über die lieferbaren Reifen- und Profilvarianten und können für fast jede individuelle Anforderung einen geeigneten Pneu anbieten.

Schreiben Sie einen Kommentar